Direkt zum Hauptbereich

GASTBEITRAG // RORSCHACH VON THUMBS UP NAILS


Hallo ihr Lieben!

Ihr denkt euch jetzt wahrscheinlich, huch, was ist denn das?! Ich habe heute die Ehre einen Gastbeitrag für Simones Blog schreiben zu dürfen. Vielen lieben Dank für diese Chance Liebes! Ich habe mich wirklich sehr gefreut, als sie mich vor einigen Wochen gefragt hat. Ich habe Simone dann natürlich gefragt, ob sie sich etwas Spezielles für meinen Beitrag vorgestellt hatte. Aber ich hatte freie Hand und durfte mir etwas aussuchen :)

Ich hatte vor einigen Wochen bei Hypnotic Polish meine ersten Nail Wraps von Thumbs Up Nails bestellt und dachte, das wäre doch die Gelegenheit! Kam uns gut gelegen, weil Simone in dieser zeit auch ihre Nail Wraps von Sticker Gigant getragen hat. Ich muss dazu aber sagen, dass ich die von Sticker Gigant noch nicht benutzt habe. Ansonsten habe ich bisher die Wraps von Miss Sophie's, Linettes, Glamstripes und Nail Wraps aus der Drogerie (und ich nenn sie jetzt mal) "Billigwraps" von Nurbesten.de ausprobiert. Wobei mir persönlich bis jetzt die von Linettes am Besten gefallen haben.

Aber nun mal zu denen von Thumbs Up:
Wie ihr seht habe ich mich für das Modell Rorschach entschieden. Diese kommen, wie ihr auf dem Bild glaub ich ganz gut erkennen könnt, in einem doch sehr stabilen Kartonumschlag.


Das fand ich schonmal sehr gut, da er nicht leicht zu knicken ist. In dem Umschlag befinden sich insgesamt 20 Wraps auf zwei Schienen mit je zehn Stück in unterschiedlichen Gräßen. Natürlich habe ich das Foto erst gemacht, nachdem ich die Wraps schon auf den Nägeln hatte. Daher fehlt dort einer (ich schalte beim nächsten Mal besser mein Hirn vorher ein LOL). Was mich beim Öffnen der Verpackung etwas gestört hat, war der sehr penetrante Geruch nach Klebstoff. Aber ich dachte mir, solange meine Nägel dann nicht die ganze Zeit so riechen, ist das okay. Und um euch zu beruhigen: Die Nägel riechen nicht danach :)

Dann habe ich überlegt, alle Nägel mit den Wraps zu bekleben oder nur einen oder zwei Akzentnägel. Ich habe mich dann für die Variante entschieden den Ring- und Mittelfinger sowie den Daumen mit den Wraps zu bekleben und Zeige- und kleinen Finger zu lackieren. Hier habe ich Stiletto Lady von Anny genommen. Ich mag diesen dunklen Beerenton so gerne! Obwohl so dunkle Töne eigentlich gar nichts für mich sind. Ist logisch oder?! ;) Aber er hat gut zu den Wraps gepasst.


Da ich im Vorfeld von Einigen schon gehört hatte, dass die Wraps sehr anfällig auf Top Coats reagieren, habe ich das erstmal am kleinen Finger über Nacht getestet. Nichts ist passiert, kein Zusammenschrumpfen oder Aufbrechen des Wraps. Als Top Coat habe ich den Triple Magic Coat von Trend It Up genommen.
Also gings los. Ziege- und kleinen Finger lackiert und auf Mittel- und Ringfinger die Wraps aufgebraucht. Dabei habe ich mich genau an die Anleitung gehalten: Nägel erst säubern, danach leicht anbuffern und dann die Wraps aufkleben. Die Wraps sind sehr dünn und elastisch und man soll sie vor dem Aufbringen kurz zwischen den Fingern erwärmen. Und, wie bei allen anderen Wraps auch, das Überstehende einfach abfeilen. Bei mir bleibt immer so viel übrig, dass ich die Hälfte der einzelnen Wraps noch weiterbenutzen kann! Und ich muss sagen, ich war echt schwer begeistert. Denn bisher hatte ich eigentlich bei allen Wraps immer dass Problem, dass sich, egal wie ich gezogen oder mit einem Rosenholzstäbchen versucht hab zu glätten, immer Falten gebildet haben oder sie an meinen Nagelspitzen einfach nicht richtig halten wollten. Hier: Nichts von alledem!

Dann kam aber der Daumen dran. Tja und schaut selbst, was dort passiert ist.


Ich habe alles wie bei den anderen Finger auch gemacht. Es kam derselbe Top Coat drauf und die ganze Folie reißt auf! Ähm... Sowas sollte eigentlich nicht passieren! Und fand ich höchst merkwürdig. Da ich ja noch eine Schiene mit zehn Wraps hatte, habe ich das ganze noch einmal ausprobiert. Diesmal hat es auch geklappt. Und ich kann euch auch sagen, woran es sehr wahrscheinlich lag: Ich habe den Wrap einfach zu sehr gezogen. Und sie lassen sich seeeehr weit ziehen! Ich glaube, daran liegt das Problem mit den Top Coats. Denn ich habe danach die andere Hand noch beklebt und auf jedem Finger einen anderen Top Coat benutzt und ich hatte mit keinem Probleme. Also falls ihr euch mal für die Wraps entscheiden solltet, zieht sie nicht zu sehr zurecht ;)

Mein Fazit dieser Wraps ist sehr positiv! Wenn man den Dreh mit dem Ziehen raus hat, bricht nichts auf und nichts schmrumpft. Ich würde denen sogar im Moment etwas den Vorzug vor den Linettes geben, aber nur, weil man sie einfach nicht mit einem Föhn erwärmen muss. Ja, ihr lest richtig! Wenn ihr die Linettes-Wraps noch nicht getestet habt, werdet ihr in der Anleitung lesen, dass man diese kurz mit einem Föhn erwärmen soll ;) Das ist natürlich etwas umständlich und erfordert auch etwas Geschick, um die Wärme richtig einzustellen und die Wraps nicht zu lange zu erhitzen. Dennoch: Ich würde sagen, nach 3-4 Wraps hat man den Dreh raus. Aber da ist es natürlich einfacher die Wraps zwischen den Fingern zu erwärmen. Es sei denn, man hat kalte Hände ;) Naja okay und weil die von Thumbs Up auch ein klein wenig billiger sind. Die Linettes kosten zum Beispiel so viel wie die von Miss Sophie's. Ich finde zwar die Motive bei beiden Marken schöner als die von Thumbs Up, aber auch hier gibt es genug Motive, aus denen man auswählen kann. Und es werden definitiv nicht meine Letzten von Thumbs Up gewesen sein.



Huch, der Beitrag ist ja jetzt doch etwas länger geworden! Entschuldigt bitte! Ich danke jetzt schonmal allen, die bis hier hin gelesen haben und Spaß am Lesen hatten. In diesem Sinne, macht's gut und man liest sich bestimmt irgendwo mal wieder!

Liebe Grüße,
Nici (von @nicis_nails)

Bilder und Text: Nici

Kommentare

  1. Ein toller Gastbeitrag! Mit Nailwraps hab ich ja noch gar keine Erfahrung, scheint aber auch irgendwie eine Wissenschaft für sich zu sein ^^ Ich hab aber noch ein paar von Misssophies die ich extra für eine baldige Gelegenheit aufgehoben hab, da werde ich mich demnächst also auch mal ran wagen :D

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein toller und ausführlicher Gastbeitrag! ☺️
    Sehr viel Mühe gegeben! 😊👏🏻
    Und ein interessantes Thema. Da ich nämlich noch nie Nailwraps getestet habe, kenne ich mich da noch gar nicht aus und es ist natürlich interessant, was es da alles so für Marken und Tipps gibt. ☺️
    Das Ergebnis sieht gut aus! Ich denke ich würde auch nur ein oder zwei Akzentnägel machen und nicht alle Nägel. 💅🏼

    Liebe Grüße an euch beide 😊
    Sarah @saraahloves_

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen