Samstag, 17. Juni 2017

ES IST ZEIT FÜR EINE AUSZEIT


Hallo meine fleißigen Leser ♥

Es ist mal wieder Zeit für einen Blogpost der etwas anderen Art! Kein Nagellack, keine Beautyprodukte - einfach nur ich und eine kleine Auszeit. Denn die nehmen wir alle uns einfach viel zu selten und genau das wurde mir besonders nach der Urlaubszeit schmerzlich bewusst.

Eine Woche frei - eine Woche, die ich nur für mich (und den Lieblingsmenschen) haben wollte. Kleine Ausflüge, Spaziergänge, leckeres Essen und einfach mal nur die Seele baumeln lassen. Aber wie so oft schleicht sich auch in diesen Wochen der Alltag ein und es kommen einem Dinge in den Kopf, die man schon so lange vor sich her schiebt. Aber warum schieben wir diese Sachen immer so lange vor uns her? Haben wir denn während der Arbeitswoche keine Zeit dazu?

Morgens Aufstehen, zur Arbeit und abends wieder nach Hause kommen - wo kann ich da denn die ganzen Banktermine, Versicherungsgedönse und sonstige Sachen unterbringen? Für mich ist es noch etwas einfacher, da ich auch die Montage immer frei habe - aber ich frage mich immer, wo könnt ihr denn all das unterbringen? Wenn ich abends nach Hause komme, bin ich so froh nichts mehr zu tun zu haben und dass ich mich auf mein bequemes Bett fläzen kann. Da wäre es für mich beinahe undenkbar noch etwas zu erledigen, weil ich dann gefühlt sofort unter Stress stehe!


Nun ja, vielleicht bin ich da auch einfach nicht hart genug im nehmen, aber mir fällt einfach immer mehr auf, dass wir Menschen uns keine Zeit mehr nehmen. Und in diesem Falle scheint es egal zu sein wovon ich rede, aber besonders unsere zwischenmenschlichen Beziehungen. Gott sei Dank gibt es die sozialen Netzwerke, mögen jetzt einige von euch rufen, aber können die denn tatsächlich das Reden ersetzen? Das "Face-to-face"-Gespräch, ihr wisst schon, zusammensitzen, einander tatsächlich sehen zu können und dann miteinander zu kommunizieren? 

Ich für meinen Teil würde meinen Gegenüber eigentlich schon lieber sehen, aber aufgrund verschiedener Bedingungen (Arbeitszeiten, Wohnorte,...) muss ich in letzter Zeit darauf verzichten. Und als sich dann ein großes Problem für mich aufgetan hat (es war nicht unbedingt etwas weltbewegendes, aber vielleicht kennt ihr es ja, wenn euch eine Sache einfach extremst beschäftigt), konnte ich mich zunächst einfach nicht überwinden es meinen Freunden zu schreiben. 

Stattdessen habe ich versucht es mit mir auszumachen und mich davon zu überzeugen, dass alles nur halb so wild ist. Aber wie solche Dinge nun einmal sind, fressen sie einen dann von innen auf und schon sieht man sich an einem Punkt, an dem alles nichts mehr hilft und dann doch ein Gespräch bräuchte. 


Und dann sitzt man verzweifelt vor seinem Handy und hofft, dass jemand da ist und fragt sich, wo eigentlich die Freunde geblieben sind und ob es die nur noch mit einer Internet-Flat gibt. Ich weiß, ich werde jetzt sehr zynisch, aber haltet mal einen Moment inne und denkt kurz darüber nach. Natürlich muss das nicht bei jedem so sein, aber überlegt einmal, wann ihr zuletzt die beste Freundin live gesehen habt!

Ich möchte nochmal kurz auf meinen Kommentar "Gott sei Dank gibt es WhatsApp" zurückkommen, denn schließlich müssen manchmal eben doch Entfernungen und ungünstige andere Bedingungen überbrückt werden und man kann sich nun mal einfach nicht sehen. Es gibt wie immer eben zwei Seiten der Medaille. 

Genug Gehirnmasse in Worte gepackt würde ich sagen. Ich habe heute einfach mal darauf los geschrieben - keine Planung, kein Nachdenken, einfach nur Schreiben und Denken und das Gedachte wieder aufschreiben. Und manchmal kommt da dann so ein wirres Konstrukt wie heute dabei raus :D

Es wird Zeit für eine Auszeit - also lasst das Handy sein, legt eine Social Media Pause ein, lasst die Follower unwichtig werden und setzt euch zusammen in ein Cafe (ohne Bilder vom Essen oder der schönen Umgebung zu posten) und redet miteinander! Instagram, WhatsApp und Co sind nicht alles!

Ich wünsche euch jetzt ein wunderschönes Wochenende mit viel Geplauder und ganz viel Auszeit!
Am Besten ihr nehmt mich nicht allzu ernst, denn auch ich muss mich ganz oft noch an diesen Beitrag erinnern und mir einfach mal eine Auszeit nehmen! Denn auch das Handy ist bei mir oft wie an die Hand geschweißt!

Macht es gut und macht es euch fein ♥

Grüßchen und Küsschen aus dem Schwarzwald,
Eure Simone.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen